Regionalia
Germany
Sunday, September 22, 2019
www.Regionalia.de
THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

Es ist abenteuerlich und faszinierend, zu einem unbekannten Ziel aufzubrechen. Doch dauerhaften Ziel-Erfolg gibt es nur mit intelligenten Gedanken, sorgfältiger Planung, exakter Ausführung und nach harter Arbeit. Werner Semmler

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Essen+Genuss

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen!

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Aus dieser Frucht macht Bolde Bohn den Gold-Likör)

Eau-de-vie: In Baden schmeckt man die Melodie der Sonne. Gottes Schöpfungen, und der Geist der Badener, lässt Gewächse von einmaliger Qualität reifen. Badens üppige Sonne verwöhnt nicht nur die Trauben und den Wein, sondern auch das Obst. Und so ist Baden nicht nur das Land des Weines, sondern auch das Land der Schnäpse, Brände und Liköre. Die Edelschnaps-Destillation mit den alemannischen „Verrisserle, Verdauerli und Likörli “ gehört im ehemaligen Großherzogtum seit Jahrhunderten zur Lebens-Kultur. Bei rund 15.000 Brennern im Schlemmer-Ländle rauchen, vorzüglich im Winter, die Kamine ihrer Brenn-Küchen. Nach der Ernte setzen die Destillateure ihre Maische aus ihren Früchten an. Nach ihrer Vergärung beginnt die Destillation mit dem Abtrennen des Alkohols und dem Brennen zu Obst, Frucht, Wein, Getreide und Kräuter-Bränden und zu Likören. Vor dem Berg-Kegel, auf dem sich die Burg Sponeck über dem Oberrhein im Breisgau erhebt, liegt das alte Winzer-Dorf Jechtingen. Der Ort war schon zur Steinzeit besiedelt, später ließen sich auch die Römer und die Alemannen auf dem fruchtbaren Boden nieder. Der berühmteste Jechtinger war der Dichter und Philosoph Emil Gött, der an einem 13. zur Welt kam, und sie an einem 13. wieder verließ. Gött wurde am 13. Mai 1864 in Jechtingen geboren, und verstarb am 13. April 1908 in Freiburg. Jechtingen brachte aber nicht nur Gött zur Welt, sondern auch „göttliche“ Winzer und Schnapsbrenner. Über 50 Familien in Jechtingen (mit rund 1000 Einwohnern) besitzen noch heute ein Brennrecht. Ein Meister der Destillation ist „BB“. Doch damit ist nicht etwa die Liebes,- und Schönheits-Ikone Brigitte Bardot gemeint, sondern der Schnaps-König von Jechtingen, Bolde Bohn. „BB“ ist ein wahrer Meister, wenn es darum geht, den Geschmack der Früchte in die Seele seiner Brände und Liköre einzufangen. Seine Destillate sind hochprozentig und „digestif“; sie erklommen den Schnapsbrenner-Olymp. Leopold Bohn, der im Volksmund Bolde Bohn oder auch Poldi und „BB“ genannt wird, bekam in den letzten Jahren für seine Brände zahlreiche Auszeichnungen und Gold,- und Silbermedaillen: Von den 37 Produkten seiner Produkt-Liste erhielten 20 Gold und Silber. Der Sauerkirsch-Brand und der Aprikosen-Likör von „BB“ erhielten sogar „Gold“ und den Ehrenpreis des Verbandes. Sie erreichten die höchstmögliche Punktzahl (60 Punke) bei den Testern der Verbands-Degustation. Jechtingen hat zwar nicht (wie Köln) einen Fußball-König Poldi, dafür aber einen echten Edelschnaps-König: Poldi/Bolde. Der Winzer-Sohn Leopold Bohn hat das Brennen vor 50 Jahren von seinem Vater gelernt. Er brennt noch wie zu alten Zeiten: Mit einem uralten Holzbrenner. Viele andere Schnapsbrenner destillieren inzwischen mit modernen Ölbrennern. Bolde hat in 50 Jahren ein einmaliges Destillations-Know-how erworben und schwört auf seinen alten Holzbrenner und seine Fruchtwahl.

Bohn: „ Meine Frau und ich pflegen die alte Tradition. Unsere ganze Liebe schlägt für Qualität. Deswegen verwenden wir nur gesundes und geeignetes Obst. Die meisten (handverlesenen) Früchte sind aus eigenem Anbau und von Nebenerwerbslandwirten. Sie stammen nicht aus Monokulturen und Massenproduktionen. Wir freuen uns über die Auszeichnungen: sie bestätigen uns, dass Qualität das Gegenteil von Zufall ist.“

Weil in BB's „Eau-de-vie“ aus Jechtingen der Geist seiner guten Wahl und seines großen Wissens steckt, dürften seine feinen "Schnäpschen" bald ausverkauft sein. Bolde ist mehr als preiswert; er ist kein Verkäufer, sondern ein Digestif-Künstler und Liebhaber, der seine Produkte unter seinem Preiswert verkauft. Die gute Masse und Klasse von Schladerer und Co kann Bolde in seinem kleinen Familien-Unternehmen nicht auf den Welt-Markt der Schnäpse bringen. „BB“ bleibt klein, aber fein. Doch sein "Feuer-Wasser" hat es in sich. 

Destillation:  Im Feuerwasser von BB steckt der Geist der Früchte

Das Wort kommt aus dem lateinischen „destillare“ und bedeutet so viel wie „herabtröpfeln“. Es ist eine Methode zur Trennung von Flüssigkeiten und Aromen durch Verdampfung des siedenden Ausgangs-Gemischs (Maische). Die ältesten Destillier-Geräte stammen aus Mesapotamien und werden auf 5500 Jahre geschätzt. Damals gelang es bereits, durch Destillation „Feuerwasser“ (Alkohol) zu gewinnen. Es wurde in der Medizin als „aqua vitae rectificata“ (gereinigtes Lebenswasser) geschätzt. Das Verfahren wandten griechische Seefahrer schon 500 Jahre vor Christus an, um Trinkwasser aus Seewasser zu gewinnen. Das Abtrennen von Alkohol aus der gärenden Maische erfolgt durch Destillation und wird auch als „Schnapsbrennen“ bezeichnet. Ziel des Brenners ist es, den Alkoholgehalt zu reduzieren und einen Brand zu erhalten, der den Geschmack und Aroma des Ausgangsprodukts einschließt, und lange hält. Neben dem Geruchs,- und Gaumen-Test prüft man das Aroma eines guten Edel-Schnapses  wie den Duft beim Parfüm. Man befeuchtet damit die Hand, lässt den Alkohol an der frischen Luft verdampfen und riecht, ob ein Rest-Aroma der Ursprungs-Frucht noch wahrnehmbar ist. Wenn der Alkohol geflüchtet ist und sich der „Geist des Brandes“ (die Ursprungsfrucht) nicht mehr riechen lässt, ist es dem Brenner nicht gelungen, das Aroma seiner Frucht einzufangen. "BB" ist ein vorzüglicher Aroma-Fänger für sein Eau-de-vie.
 

Feine "Schnaps-Nasen": Das Schnapsbrenner-Paar Bohn und der Kunstmaler Alberto

Leopold Bohn (geboren am 4.1.1950) betreibt seine Edelbrand-Brennerei zusammen mit seiner Frau Elisabeth Bohn (geboren am 2.2.1957). Die gelernte Bankkauffrau hat sich in die Edelbrand-Herstellung verliebt und sorgt mit Genauigkeit auf die Einhaltung der Rezepte und auf die perfekte Mischung und Gärung der Maische. Ihre Liebe zum Schnapsbrennen ist dem Brenner-Ehepaar inzwischen in ihr Gesicht geschrieben. Die vielen (zur Sicherung ihres Qualitätsanspruchs notwendigen) Schnaps-Verkostungen erkennt man an ihrer roten Nase. Die Degustationen finden bei Bolde oder Poldi, wie Leopold Bolde vertrauensvoll genannt wird, in ihrer Wohnküche statt. Der Brenner ist dabei ein perfekter Edelbrand-Sommelier und seine Frau Élisabeth eine fachundige Sommelière. Bohn erhielt bei Prämierungen in den letzten 20 Jahren ständig Auszeichnungen, sowohl von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft DGL, als auch vom Verband Badischer Klein- und Obstbrenner, dem größte Kleinbrennerverband der Welt. Bei der Ernte der Früchte,  und der Geschmacks-Verkostung seiner Brände, hilft Leopold Bohn manchmal auch einer der bekanntesten Einwohner Jechtingens, und sein bester Freund:  Der Kunstmaler Albert Schneider. Er wurde unter dem Alias-Namen “Alberto” berühmt und zeigt seit 1995 seine Bilder in seiner Galerie in der Hauptstraße.  Alberto & BB, das sind Jechtingens wahre Künstler.

Autor des Artikels: Werner Semmler

BB-Edel-Schnäpse

Golden Delicious, 42 %, Gold-Medaille
Weintresterbrand vom Gewürztraminer, 42 % Gold-Medaille
Kirschwasser, 42 %
Kräuterbrand, 42 %, Silber-Medaille
Mirabell, 42 %, Silber-Medaille
Obstbrand, 42 %, Silber-Medaille
Sauerkirsch, 42 % Gold-Medaille und Ehrenpreis
Traubenwasser, 42 %, Silber-Medaille
Waldhimbeergeist, 40 %, Silber-Medaille
Weinhefebrand. 42 %, Silber-Medaille
Williams-Christ, 42 %, Silber-Medaille
Williams-Christ, 42 %, Fruchtauszug, Silber-Medaille
Zwetschge, 42 %
Holunderbrand, 42 % Silber-Medaille

BB-Edel-Liköre

Roter Weinbergpfirsich, 18 %, Silber-Medaille
Gelber Pfirsich, 18%, Gold-Medaille
Pflaume, 20 %, Silber-Medaille
Sauerkirsch, 25 % Silber-Medaille
Schwarze Johannisbeere, 18 %, Silber-Medaille
Schlehe, 20 %
Apfel, 25 %
Williams-Christ, 25 %
Quitten, 20 %
Himbeere, 20 %
Schoko-Haselnuss, 17 %
Walnuss, 20 %
Mandel, 20 %
Winzerkaffee, 17 %
Aprikose mit Fruchtmark, 20 & Gold-Medaille plus Ehrenpreise
Polidigeist 20 %
Herbe Orange, 15 %
Pflaume-Sahne, 17 %
Bratapfel, 20 %

Kontakte:
Edelbrennerei Bolde Bohn, Leopold Bohn,
Rheinstraße 14, D-79351 Sasbach-Jechtingen, Telefon/Fax +49 (0) 7662 - 6122

  (Regionalia Deutschland, Article No. 6463)

Created on 6/16/2012 3:23 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen (Image: Regionalia)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence fürs Freiburger Rheingold: Edelschnaps-König Bolde Bohn (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  

Destillateur par excellence: Bolde Bohn ist der Edelschnaps-König von Jechtingen! (Image: Achim Keller)  
Even more images on the next pages! Just skim through:
 1 of 2   

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2011 Regionalia – Online news for your region – THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

9/22/2019 4:57:20 PM
Your IP-Address: 18.205.109.82