Regionalia
Deutschland
Freitag, 19. Oktober 2018
www.Regionalia.de
DIE NEUE MULTIMEDIA-ZEITUNG

Leser-Optionen

Artikel vorschlagen

NEU: 1-Klick Abo

Benutzer-Optionen

Slogan

Es ist abenteuerlich und faszinierend, zu einem unbekannten Ziel aufzubrechen. Doch dauerhaften Ziel-Erfolg gibt es nur mit intelligenten Gedanken, sorgfältiger Planung, exakter Ausführung und nach harter Arbeit. Werner Semmler

Services

 Service      Kontakt
  RSS     Impressum
  Übersetzen

             

Weitere Ausgaben

DIE MODERNE ZEITUNG
Regionale Online-Nachrichten

Fremde Anzeigen

Noch kein Kommentar. Ersten Kommentar schreiben
Religion

Der Sinn des Lebens: Zirkulation!

Der Sinn des Lebens: Zirkulation! (Bild: Regionalia)

Gibt es tatsächlich mehrere Götter?

In der fortschrittlichen Welt des Wissens erscheint die Versöhnung aller Religionen in einer übergeordneten "Ein-Gott-Religion" notwendiger denn je. In ihrer „Prophetie“ sollten die „pro-phetes“, also die Fürsprecher, Sendboten und Voraussager der Religionen, Toleranz predigen. Denn für den wahren Glauben hat niemand ein Monopol.

Wenn künftig schreckliche Religions-Kriege vermieden werden sollen, darf es nicht nur Missionierungen und Kirchenbauten bei den Anderen geben. Es muss Toleranz und Religionsfreiheit auf Gegenseitigkeit einkehren. Nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch bei den Anderen.

Mehr Toleranz muss es aber auch gegenüber denen geben, die mehr leisten und besser sind als andere Menschen. Denn: Wo Begierde ohne eigene Leistung, da ist stets auch der Neid. Er predigt auch unter der Maske von Religionen. Auch der neumodische „Terror“ hat seine Wurzeln im maskierten Neid. Geist schlägt Macht und Geld: Weil man Geld weder essen noch dafür das "Ewige Leben" erkaufen kann, endet das Profitstreben und die Begierde an den Grenzen der Natur.

Die Welt-Religionen sind mit ihren Gläubigen aufgerufen, ihre Gegensätze zu überwinden und uns diese Wahrheit zu sagen: Die Welt, ihre Schöpfung und ihr Schöpfer sind EINS.

Autor Werner Semmler will mit seinem Essay zum Nachdenken über das Sein und den Sinn des Lebens provozieren. 

 

Diese Wahrheit wird Euch frei machen:
ALLES ist uns nur geliehen, auch das Leben.

Seit Millionen Jahren stellen sich die Menschen die Frage  nach dem Sinn ihres Lebens.
Es gibt keinen unklaren Sinn des Lebens!

Der erkennbare Sinn der Fortpflanzung des Lebens ist bezüglich der inzwischen erreichten Inflation bei der „Menschen-Masse“ allerdings an seine Grenzen gestossen. Denn die sieben Milliarden Menschen der Erde sind zunehmend eine tödliche Gefahr für die Vielfalt der durch uns vergewaltigten anderen Rassen der Lebewesen. Wegen der inzwischen eingetretenen überwältigenden Dominanz der menschlichen Rasse müssen immer mehr andere Lebewesen der  Vielfalt der Schöpfung den neuen „Bauplätzen der Menschen" weichen. In meinem Park habe ich über zwanzig Jahre lang versucht, den selten gewordenen Geschöpfen der Natur (gegen das vergängliche Profitstreben) ein eigenes Lebensrecht zu gewähren. Bei vielen Lebewesen habe ich bei Gefahr für ihren Bestand eine Zunahme und bei Überpopulation eine Abnahme ihrer Fruchtbarkeit, sowie erstaunliche Schockreaktionen und „Wunder der Natur“ beobachtet. Ob die vermehrt aufkommenden neuen Krankheiten und Impotenzen, oder die „schwule Welle“. Antworten auf die Übervölkerung der Erde sind, vermag ich nicht zu beurteilen.

Zirkulation in Inflation: Das stöhnende Volk schuftet sich zu Tode – die Herrscher verprassen ihre Steuern und Ersparnisse?

Der Schöpfer hat eine geniale Welt geschaffen. In ihr zirkulieren seine Lebewesen in einer wahrhaftigen Ordnung. Scheitert sie an an machtbesessenen, gierigen und dummen Menschen? Ihr Welt-Giro ist die Zirkulation in der Inflation? Die profitsüchtigen und kurzsichtigen Verfechter des "grenzenlosen Wachstums" (und die Verursacher der Staatsschuldenkrise)  könnten sich bald als die größten  „Verschiebe-Scharlatane“   in unserer Weltgeschichte erweisen. 

Wer, muss sich jeder intelligente Steuerzahler fragen, sind die "Diebe per Inflation"?   Denn während die „Herrschenden über die Beherrschten“ immer mehr neue und zusätzliche direkte und indirekte Steuern, Gebühren und Abgaben erfinden, gibt es keine wirksamen Maßnahmen und Bestrafungen gegen die Steuer-Verschwendung von Milliarden. Statt dessen klagen die herrschenden Steuer-Verschwender die mutmaßlichen Steuer-Hinterzieher als Diebe an. Weil diese immer noch nicht genug in ihre Verschwendungs- und Selbstbedienungs-Kassen einzahlen. Während die früheren Herrscher den „Zehnten“ vom Volk nahmen, sind die unersättlichen heutigen Herrscher auf dem Weg zum „Zwei-Drittel-Raub“ bei manchem Einkommen. In diesem Beherrschungssystem der „Neider über die Beneideten“ sind die Steuer-Verschwender viel verwerflicher als die Steuer-Hinterzieher. Denn die Steuer-Verschwender verprassen das nicht selbst verdiente und nicht selbst erarbeitete Geld fremder Leister und Steuer-Einzahler. Damit machen sie ihren Wählern auch Werbegeschenke, zum Zwecke ihrer gut dotierten Wiederwahl und ihres Machterhalts. Die Steuer-Einzahler stört vielleicht nur, dass die Verschwender ihres Geldes sie permanent „vergewaltigen“ und ihnen ungleich mehr von ihrem Einkommen abnehmen, als sich selbst. Weil die Steuer-Verschwender auch die Herrschenden sind, gibt es eine relativ scharfe Steuerfahndung, aber gar keine gleich scharfe Steuer-Verschwendungs-Fahndung.

Das Leben selbst ist des Lebens Sinn & Ziel.

Die Erde wird jedes „ZUVIEL“ bald „natürlich“ abwerfen ("Reductio ad absurdum“). Zuviel „gebundenes“ Wasser steigt alsbald zu Wolken auf; sie regnen danach für neues Leben. Das Leben ist Zirkulation, in einer Art von genialer Photosynthese: Zirkulation des Wassers, der Energie und der Materie für das ewige Leben.

Es gibt nicht mehrere Götter unserer Schöpfung!

Es gibt nur einen Schöpfer des Universums, der göttlich ist. Es kann nicht mehrere Götter geben, weil das Universum EINS ist. Die geniale Schöpfung der Welt kann nur einen gemeinsamen Gott haben: Den "Gott der Schöpfung des Universums". Diesen wahren „Schöpfungs-Gott“ gab es (Millionen Jahre) vor jeder weltlichen Religion. Religionen sind von Menschen für Menschen gemacht! Es gibt nur Menschen-Religionen mit Gott-Gestalten, Götter-Glauben und  Götter-Anbetung;  teilweise auch mit Menschen-Manipulationen. Und natürlich Prediger, Propagandisten, Schauspieler und "Werbe-Manager" für (menschengemachte) Religionen, Regimes, Regierungen und Weltanschauungen. Wollen viele ihrer Vertreter die Menschen überzeugen und bekehren,  oder etwa beherrschen ?

Undurchsichtige Macht über "gläserne"  Menschen:  Menschen wollen über Menschen herrschen.

Das größte Problem der Erde und des Lebens ist, dass Menschen über Menschen (mit ihren Anschauungen, Gesetzen, Geboten, Verboten und Ausspähungen) herrschen wollen. Manche Menschen wollen über andere Menschen dominieren und sie leiten. Es gibt zu viele „Verbots-Schilder“ für die Beherrschten und zu wenig "STOP-Schilder" für die Herrschenden. In vielen Ländern gibt es viel zu viele Gesetze und zu wenig Freiheit. Am liebsten würden viele Herrschsüchtige ihren Mitmenschen auch noch vorschreiben, wie und was sie lieben sollen. Die Herrschenden dieser Welt wollen die Menschen immer noch mehr ausforschen und kontrollieren und sie "gläsern"  machen, selbst aber undurchsichtig bleiben. Um " im Dunklen zu munkeln" ? Für ihre Amtshandlungen beanspruchen sie oft auch den fixen Schutz des “Amtsgeheimnisses",  hinter dem sie ihre „Missetaten“ verstecken. Den Schutz dieses Amtsgeheimnisses (als Staatsgeheimnis)  beanspruchen viele auch für Steuerverschwendungen, Misswirtschaft, Korruption, Ausspähungen und  Amtspflichtverletzungen.

Wiedergeburt in Circulare: Wir kreisen nur als Gäste auf Zeit.

Das Leben ist ewige Zirkulation. Das Leben ist des Lebens einziges (wahres) Ziel; das Ver-leben des Lebens. Einfach ausgedrückt: „Rennen, fressen, saufen, lallen, schlafen, fortpflanzen, gehen“; möglichst unter Gebrauch unserer Sinne. Die ewige Natur der genialen Schöpfung führt alles Wasser und alle Stoffe wieder in den ewigen Kreislauf zurück; und verwendet sie in anderen Pflanzen, Menschen, Tieren wieder  Es ist die permanente Wiedergeburt des Lebens.

Variatio delectat!

Vielfalt und Abwechslung bringen Lebens-Freude. Im Wandel (und in der Veränderung) liegt unsere Lebens-Chance. Nur wer sich ändert, gewinnt das Leben. Darum nehme nicht nur EINE, EINEN und EINES, sondern genieße die Vielfalt der ganzen Schöpfung.

Religion: Prophetie für Menschlichkeit und Toleranz

Wahrhaftige Religionen können Propheten für Menschlichkeit, Wahrheit, Gerechtigkeit und Toleranz sein. Solche Religionen können für viele Menschen nützliche Leitbilder sein, sofern sie wahre Werte lehren, auf Beherrschung, Manipulation und Monopol verzichten,  und dem Menschen die Freiheit des Willens und des Seins belassen. Die große Menschen-Masse braucht Toleranz! Kein Weltgeist und kein Dämon darf uns regieren, sondern unser eigener Geist, unsere Vernunft und unser freier Wille. Religionen sollten keine Parteien für sich selbst, keine Menschen-Beherrscher und keine Finanz-Konzerne sein, sondern neutrale Anstifter für wahre menschliche Werte.

Ökumene: „cooperatio“ in „religio“.

Der Erdkreis hat nur einen Schöpfer.  Deswegen sollte es Mitwirkung (cooperatio) bei der Rückbindung (religio) der Erdbewohner geben. Die Besinnung auf einen "Gott der Schöpfung" ist notwendig. Er steht vor und über allen menschlichen Religionen dieser Welt.

Autor: Werner Semmler

  (Regionalia Deutschland, Artikel-Nr. 7135)

Angelegt am 04.12.2012 14:15.

  Artikel drucken (Druckansicht)
 Artikel per Email weiterempfehlen
 Anonymer Hinweis zum Artikel
 Artikel verlinken
Artikel zu Social-Bookmarking-Diensten hinzufügen:
| Mehr


Werner Semmler: Die Angst vor dem Tod ist das Gold der Religion. (Bild: Regionalia)  
   
 

Um Kommentare zu schreiben müssen Sie angemeldet sein.

0 Kommentar(e)

 


Seitenanfang

© 2009-2011 Regionalia – Regionale Online-Nachrichten – DIE NEUE MULTIMEDIA-ZEITUNGImpressum

19.10.2018 01:07:41
Ihre IP-Adresse: 54.198.212.30