Regionalia
Umkirch
Monday, June 24, 2019
www.Regionalia.de/umkirch
THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Sport News

Hut ab: VfR Umkirch gewinnt auch beim 1. FC Mezepotamien mit 4:1

Hut ab für VfR Umkirch (Image: Regionalia-Collage)

Auch im zweiten Saisonspiel haben sich die Fußballer des VfR Umkirch keine Blöße gegeben. Bei der Auswärtspartie beim 1. FC Mezepotamien war nur in der ersten Hälfte noch Sand im Getriebe beim Team der Trainer Angelo Caporale und Dirk Wiedemann. Letztlich wurde der VfR seiner Favoritenrolle aber gerecht und gewann mit 4:1 (0:1). 

Eine Tabellenführung ist nach zwei Spieltagen nicht viel mehr wert als das Papier, auf dem sie vermerkt ist. Dennoch: Nach zwei letztlich souverän gewonnenen Spielen und vor allem einem Torverhältnis von 13:2 lässt sich zumindest von einem geglückten Saisonstart sprechen, und die Vermutungen, dass das erst in diesem Sommer verpflichtete Spielertrainerduo einen schlagkräftigen Kader zusammengestellt und eine gute Vorbereitung hinbekommen hat, scheinen sich zu bestätigen.

Im Pokal, wo die Umkircher bereits zwei Erfolge gegen höherklassige Klubs feiern konnten (am Mittwoch gegen Bezirksligist Ballrechten-Dottingen soll der nächste Pokalcoup folgen), kann man ja mal über sich hinauswachsen. Doch auch im Ligaalltag präsentiert sich die neu zusammengestellte Umkircher Mannschaft (10 Neuzugänge) bislang auf einem guten Niveau, ihrer Favoritenrolle wurde sie in den ersten Spielen vollauf gerecht.

„Wollen wir oben dran bleiben, sollten wir dieses Spiel gewinnen“, hatte VfR-Coach Angelo Caporale vor der Partie beim 1. FC Mezeopotamien, ein Klub, der erst vor zwei jahren gegründet wurde, erklärt. Zu Beginn allerdings fehlte möglicherweise noch der absolute Siegeswille, denn es waren zunächst die Gastgeber, die am Sonntagabend eine aggressive Spielweise an den Tag legten und zudem mit dem kaum bespielbaren Rasenplatz des SC Tiengen besser zurecht kamen. Die Umkircher hingegen hatten ihre liebe Mühe, dem rustikalen Spiel Mezepotamiens etwas entgegen zu setzen. So kamen die Gastgeber auch schnell zur Führung: Kein Umkircher hinderte einen gegnerischen Stürmer am Eindringen in den Strafraum und aus kurzer Distanz fiel das 1:0. Erst zwölf Minuten waren da gespielt. Ein Treffer von Julian Scheffner, den Schiedsrichter Damian Marzetz wegen angeblichem Abseits nicht anerkannte, und ein nicht gegebenes Caporale-Tor folgten zwar bis zur Halbzeit, dennoch konnten die Gäste mit der eigenen Leistung zur Hälfte des Spiels nicht zufrieden sein.

Möglicherweise gab es in der Halbzeit ein paar Takte zu hören, jedenfalls trat der VfR nun deutlich dominanter auf, spielte seine technische und vor allem konditionelle Überlegenheit aus. Gianluigi Palma traf schnell per Abstauber (56.) und Thomas Dubickis Treffer nach einer Flanke zur Umkircher Führung nur sieben Minuten später, war schon fast die Vorentscheidung. Denn die Gastgeber konnten das Tempo des VfR kaum noch mitgehen, ein Aufbäumen und Drehen der Partie schien unmöglich. Julian Scheffner, der vom FC Bötzingen zurückgekehrt ist, traf schließlich zum 3:1 (70.) und Thomas Dubicki mit Saisontreffer Nummer sieben setzte den Schlusspunkt unter eine Partie, die für Umkirch schleppend begann, aber letztlich ohne Probleme über die Bühne ging.

Der VfR ist damit wie der SV Munzingen II und der SC Mengen mit 6:0-Punkten in die Saison gestartet. Mit dem besten Torverhältnis hat der VfR die Tabellenführung inne. Am nächsten Wochenende trifft Umkirch im heimischen Mühlenbachstadion auf den ASV Merdingen, der in Munzingen mit 0:4 verlor. Am Mittwoch steht aber mit dem Achtelfinale im Bezirkspokal zunächst das nächste Pokalhighlight an. Wir sind live Ort.

VfR Umkirch:
Merz - Caporale, N. Heitz, B. Scheffner - Zeimet, Wiedemann, Krause (27. J. Heitz), Bertschin, Palma (81. Meier) - Dubicki, J. Scheffner (71. Uzunsakal).

Tore: 1:0 (12.), 1:1 Palma (56.), 1:2 Dubicki (63.), 1:3 Julian Scheffner (70.), 1:4 Dubicki (78.).

Die weiteren Ergebnisse in der B3:

SV Kirchzarten II  – ESV Freiburg 1:2
SV Munzingen II – ASV Merdingen 4:0
VfB Kirchhofen – SV Opfingen II 0:0
SV Ebnet – SC Mengen 1:2



Die „Zweite“ verliert

Die zweite Mannschaft des VfR hat nach dem gelungenen Saisonstart gegen Ebnet II am zweiten Spieltag eine Pleite hinnehmen müssen. Beim SV Au-Wittnau 3 zog die Umkircher Reserve am Sonntagvormittag mit 2:6 den kürzeren, ersatzgeschwächt konnte sie lediglich in der Anfangs- und in der Schlussphase mithalten und unterlag verdient.

Bennie Jauch traf zwar einmal den Pfosten, doch wirklich überzeugen konnte beim VfR nur Torhüter Christian Amann. Nach einem 0:4-Zwischenstand (51. Minute) konnten die Gäste den Rückstand dann wenigstens konstant halten. Auf Flankenvorlage von Rui Pires traf Michele de Carlo per Kopf (82.) zum 1:4, ehe das 1:5 fiel und in der Nachspielzeit noch zwei Tore folgten: Pires traf zum 2:5, es war sein zweiter Treffer im zweiten Saisonspiel, doch Au setzte noch einmal nach und kam zum sechsten Treffer. Positiv: Beim VfR kam erstmals nach langer Verletzungszeit Christian Hirzle wieder zum Einsatz.

Author:  Mario Seliger (Umkircher Nachrichten, Article No. 1440)

Created on 8/23/2009 9:50 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Umkirchs Nr. 9 beim VfR hinterließ eine starke Duftmarke: Thomas Dubicki (Image: Achim Keller)  
   
 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2011 Regionalia – Online news for your region – THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

6/24/2019 2:14:00 PM
Your IP-Address: 54.221.145.174