Regionalia
Umkirch
Friday, April 19, 2019
www.Regionalia.de/umkirch
THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

So schön ist Umkirch: Schauen Sie in die Bilder-Galerie!

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Sport News

Umkirch grüßt weiter von oben - 3:1 gegen Merdingen

Ein Team das zu Aufstiegshoffnungen berechtigt: VfR Umkirch (Image: Achim Keller)

Die Ausgangslage war sonnenklar: „Alles andere als ein Sieg von Umkirch wäre eine Überraschung“, erklärte etwa Munzingens Coach Marcel Kobus beim Spieltagstipp der Kreisliga B3. Den Konkurrenten sind die guten Verstärkungen und der gelungene Saisonstart des VfR schließlich nicht verborgen geblieben, und erst recht die Pokalerfolge haben den VfR zu einem Topfavoriten ihrer Liga werden lassen. Dennoch: Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass eine Mannschaft nach einem Highlight wie dem am Mittwoch gegen Ballrechten-Dottingen (2:0) nur kurze Zeit später im Alltag Probleme offenbart. Ein paar Prozent weniger, ein paar Schritte weniger gelaufen – und schon geht der Schuss nach hinten los. Doch es kam anders. 


Denn schon nach wenigen Spielzügen lagen die Gastgeber in Front. Erst traf VfR-Angreifer Thomas Dubicki nur den Pfosten für die stürmischen Hausherren, doch nur kurz darauf erzielte Joshua Heitz das 1:0 für den VfR, der auch ohne Gianluigi Palma in der Folge weiter den Ton angab. Merdingen, dass unter der Woche sein Ligaspiel gegen den 1. FC Mezepotamien spektakulär mit 8:4 gewonnen hatte und im Tabellenmittelfeld rangiert, reagierte nur, der ASV schien schwer beeindruckt vom druckvollen Beginn der Gastgeber.

Und der drehte weiter auf, schon nach 19 Minuten folgte schließlich das 2:0 - und damit die frühe Vorentscheidung: Stürmer Julian Scheffner nutzte eine Caporale-Vorlage und netzte ein. Bis zur Halbzeit blieb Umkirch am Drücker, nahm allerdings zunehmend Tempo aus dem Spiel und musste aufgrund einer Unachtsamkeit das Anschlusstor hinnehmen (28.), weshalb für den VfR bis zur Pause mehr oder weniger die Sicherung des eigenen Gehäuses im Vordergrund stand. Viel gab es da allerdings nicht zu befürchten, denn zu harmlos traten die Merdinger über die gesamte Spielzeit betrachtet im Mühlbachstadion auf.

Auch nach der Pause fiel den zurückliegenden Gästen nicht viel mehr ein, als mit langen Bällen zu operieren. Dabei waren die zweiten Bälle meist eine sichere Beute der umsichtigen Umkircher Abwehrreihe, kaum einmal kam Gefahr auf für das von Olli Merz gehütete Tor der Umkircher. Der VfR riss sich kein Bein aus; angesichts der Führung verständlich, Umkirch hatte aber weiterhin deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner und ab der 60. Minute auch wieder gute Tormöglichkeiten. Die endgültige Entscheidung brachte ein Foulelfmeter, den Thomas Dubicki zum 3:1 in die Maschen schlug. Kurz vor Schluss musste Merz noch einmal auf der Torlinie retten, wirklich in Gefahr geriet der dritte VfR-Sieg im dritten Ligaspiel allerdings nicht mehr.

Es war kein Glanzstück, das die Umkircher ablieferten, mehr ein Arbeitssieg, doch auch die bringen bei einem Erfolg drei Punkte. Das Team von Dirk Wiedemann und Angelo Caporale hat gezeigt, dass es nach dem Bonus im Pokal seine Hausaufgaben gemacht hat und im Ligaalltag niemanden auf die leichte Schulter nimmt. Bleibt dies so, sollte der VfR tatsächlich ein gewichtiges Wort um die vorderen Plätze mitreden können. Die Konkurrenz jedenfalls dürfte die Umkircher spätestens jetzt auf dem Zettel haben.

Weiteren Aufschluss über die Leistungsstärke des VfR dürfte schon die Partie am nächsten Sonntag, 15 Uhr, ebenfalls im Mühlbachstadion, gegen Munzingen II liefern. Der SV ist ebenfalls noch ohne Verlustpunkt und sogar noch ohne Gegentor. Es ist zwischen dem Tabellenersten und dem Rangzweiten eine spannende Auseinandersetzung zu erwarten. Hingehen!

VfR Umkirch: Merz - Meier, B. Scheffner, Caporale - Wiedemann, J. Heitz, de Carlo (85. M. Vonderstraß), Bertschin, J. Scheffner (79. Uzunsakal) - Dubicki, Krause (46. Pehar) 

Tore: 1:0 J. Heitz (2.), 2:0 J. Scheffner (19.), 2:1 Mangold (28.), 3:1 Dubicki (65., FE)

Zuschauer im Mühlbachstadion: 100

Schiedsrichter: Alexander Baumgartner (Freiburger FC)



Die weiteren Begegungen in der Kreisklasse B3:

SV Opfingen II - SV Ebnet 4 : 2
SV Munzingen II - VfR Merzhausen 4 : 0
SC Mengen - 1.FC Mezepotamien 3 : 1
ESV Freiburg - VfB Kirchhofen 5 : 6




Und die Zweite? Die Reserve des VfR trennte sich am dritten Spieltag der Kreisliga C mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden vom ASV Merdingen II. Nach einer ersten Halbzeit mit Vorteilen und einem Treffer (10.) für die Gäste, waren die Umkircher in der zweiten Spielhälfte das etwas bessere Team. Reinhold Filippi erzielte wenige Augenblicke nach Wiederbeginn den Ausgleich, in der 74. Minute mussten die Gastgeber allerdings um den einen Punkt zittern, da Merdingen einen Strafstoß zugesprochen bekam: Jan Vossler wehrte aber ab und es blieb beim 1:1.

Author:  Mario Seliger (Umkircher Nachrichten, Article No. 1510)

Created on 8/30/2009 8:11 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More

 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2011 Regionalia – Online news for your region – THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

4/19/2019 10:47:56 PM
Your IP-Address: 3.84.182.112