Regionalia
Umkirch
Friday, April 19, 2019
www.Regionalia.de/umkirch
THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Sport News

Julian Scheffner schlug zu – VfR Umkirch macht mit Munzingen kurzen Prozess 4:2

Held des Tages beim VfR: Julian Scheffner (Image: Achim Keller)

Der VfR Umkirch hat sich vorerst an der Tabellenspitze der Kreisliga B festgesetzt. Auch die „Zweite“ des SV Munzingen konnte den Umkirchern nicht wirklich gefährlich werden. Der VfR gewann das Heimspiel am Sonntagnachmittag verdient mit 4:2 (2:1)-Toren und bleibt damit auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen. Nachdem zu Saisonbeginn Thomas Dubicki seine Scorerqualitäten unter Beweis stellen konnte, hat nun auch Stürmerkollege Julian Scheffner nachgezogen. Gegen Munzingen traf der Angreifer dreimal ins Schwarze. Achtung: Das nächste Spiel gegen den SC Mengen findet nicht wie gewohnt am Sonntag, sondern am Samstag, den 12.09.2009 statt. Anpfiff um 18:00 Uhr im Mühlbachstadion. 

Es war sozusagen ein erstes ernsthaftes Kräftemessen, ein erstes Gipfeltreffen in der Kreisliga B3 - das Aufeinandertreffen der bis zum vierten Spieltag noch ungeschlagenen Rivalen aus Umkirch und der Reserve des SV Munzingen. Und nun ist die Begegnung der beiden Teams sicherlich auch nicht mehr als ein weiterer Fingerzeig für den möglichen Saisonverlauf, doch war es sicherlich ein Stück weit ein richtungsweisendes Spielfür beide Klubs. Und für den VfR und seine neuformierte Truppe sollte es erneut ein positives Ende nehmen: denn auch gegen Munzingen, das bis dahin sogar noch gänzlich ohne Gegentor war und das am Sonntag vor rund 200 Zuschauern im Mühlbachstadion vor allem auch spielerisch einen guten Eindruck hinterließ, brannte nichts an für Caporale und Co.. „Wir standen sehr gut, haben kaum Torchancen des Gegners zugelassen, und es waren auch wirklich schöne Spielzüge von uns dabei“, konnte Umkirchs Spielertrainer Angelo Caporale zurecht ein positives Fazit ziehen.

Dass es es ein verdienter Erfolg für den VfR war, stand eigentlich außer Frage. Über die zwei Munzinger Treffer hinaus, war es nicht viel, was auf das Tor von VfR-Keeper Jan Voßler kam. Eine „klare Chancenverteilung“ zugunsten seines Teams hatte auch Angelo Caporale gesehen. Mehr als den nackten Erfolg bewertete der VfR-Trainer aber die Art und Weise der Umkircher Performance positiv: „Das Spiel stand gegen einen guten Gegner, unser stärkster in dieser Saison bislang, auf einem guten Niveau. Es gab relativ wenig Kampf, sondern viele spielerische Elemente“, konstatierte Caporale.

Mann des Tages gegen Munzingen war Julian Scheffner. Der Offensivspieler netzte bei bestem Fußballwetter gleich dreimal ein, wenngleich es zu keinem echten Hattrick reichte. Zum ersten Mal klingelte es schon nach 22 Minuten und bereits nach 30 Minuten legte Scheffner nach; seinem Team konnte er im Spitzenspiel also einen vergleichsweise stressfreien Nachmittag bescheren. Zwar konnte Munzingen noch in Halbzeit eins verkürzen, doch war es eine der ganz wenigen guten Torgelegenheiten für die Gäste, die zwar ebenfalls immer den schnellen Weg in die Offensive suchten. Letztlich fehlte ihnen aber die Durchschlagskraft gegen eine über weite Strecken erneut sattelfeste VfR-Abwehrreihe.

Nach der Halbzeit zeigte Umkirch dann, warum mit ihnen in dieser Saison zu rechnen ist. Geduldig suchte man seine Chance, statt ins offene Messer zu laufen – und dennoch wurde man schnell belohnt: Zunächst traf Julian Scheffner zum dritten (51.) nach Pass in die Mitte von Michele de Carlo, und nach gut einer Stunde Spielzeit stürmten die Umkircher Offensivleute auf den Gäste-Keeper zu, Thomas Dubicki umkurvte den Torwart und schob den Ball zum 4:1 in die Maschen. Der Sieg war damit unter Dach und Fach. Munzingens Treffer zum 4:2 (82.) war nur noch Ergebniskosmetik, zumal die gesamte Mannschaft gut gegen den Ball arbeitete und die VfR-Verteidiger ihr Tagwerk konzentriert zu Ende brachten.

Der VfR ist damit nach vier Begegnungen weiter verlustpunktfrei, steht im Pokalviertelfinale und muss sich immer mehr mit der Rolle des Aufstiegsfavoriten anfreunden. Und dass, „obwohl wir bislang noch nie mit der besten Formation antreten konnten“, so Caporale. Den guten Saisonstart „haben viele erwartet und auch unser eigener Anspruch ist ja recht hoch“, erklärte der Coach direkt nach der Partie. Allerdings gab er zu Bedenken, dass der SV sich nicht hinten reingestellt habe. „Munzingen hat versucht mitzuspielen und das ist uns sicherlich entgegen gekommen.“ Das würde den Umkirchern vermutlich nicht mehr allzu oft in dieser Saison passieren. „In den nächsten Spielen werden wir vermutlich auf defensivere Gegner treffen“, sagte Caporale. Und da könnte sich zeigen, ob die Umkircher Offensive mit ihrem Supersturm Scheffner/Dubicki immer so geschmiert läuft wie gegen eine gute Munzinger Mannschaft.

VfR Umkirch: Vossler - Meier, B. Scheffner, Caporale - Wiedemann (59. Novakovic), J. Heitz, de Carlo, Bertschin, Uzunsakal (70. Pehar) - Dubicki (78. Krause), J. Scheffner

Tore: 1:0 J. Scheffner (22.), 2:0 J. Scheffner (30.), 2:1 Schwarzkopf (34.), 3:1 J. Scheffner (51.), 4:1 Thomas Dubicki (67.), 4:2 Glöckle (82.)

Zuschauer im Mühlbachstadion: 200

Schiedsrichter:
Jonathan Scherzinger (Spvgg Ehrenstetten)

Die weiteren Begegungen in der Kreisklasse B3:

VfB Kirchhofen – FC Wolfenweiler-Schallstadt 0:4
SV Kirchzarten II - SV Gündlingen 2 : 5
1.FC Mezepotamien – SV Opfingen II 3:2
Türkgücü Freiburg – VfR Merzhausen 3:1
SV Ebnet – ESV Freiburg 2:4

Author:  Mario Seliger (Umkircher Nachrichten, Article No. 1609)

Created on 9/6/2009 5:35 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Die Gewinner bedanken sich bei den Zuschauern im Mühlbachstadion (Image: Achim/Thommy Keller)  
   
 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2011 Regionalia – Online news for your region – THE NEW MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

4/19/2019 10:48:59 PM
Your IP-Address: 3.84.182.112