Regionalia
Umkirch
Friday, August 12, 2022
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de/umkirch
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

.

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

Recommend article by email

Ein Oscar für der Umkirchs Gewerbesteuerzahler: Unternehmer zahlten 3,7 Millionen EUR Gewerbesteuer

In der letzten Gemeinderatssitzung berichtete Umkirchs Kämmerer Markus Speck von erfreulichen Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer. Der tüchtige Kämmerer erntete dafür den Beifall seines Gemeinderates. Rund 1, 7 Millionen Euro nimmt die Gemeinde mehr Gewerbesteuern ein als im Vorjahr. Nach Plan 2008 sollten die Umkircher Betriebe rund 2 Millionen Euro Gewerbesteuer in die Gemeindekasse einbringen, tatsächlich zahlten die Unternehmer aber rund 3, 7 Millionen Euro Gewerbesteuer. Und das ist nicht das Verdienst derer, die das Geld einnehmen, eintreiben, verwalten und ausgeben, sondern besonders derer, die es erwirtschaftet und eingezahlt haben. Denn die Werke und der Geld-Segen gelingen nicht durch Forderungen und Wünsche, sondern durch Taten, Risiko und harte Arbeit. Hut ab deswegen vor den Umkircher Gewerbebetrieben und den tatkräftigen und kreativen Unternehmer von Umkirch. Sie haben mit ihren Ideen, ihrer Arbeitskraft, ihrem Kapital und ihren Mitarbeitern diese gewaltige Mehrsteuer erwirtschaftet und sie dem Gemeinwesen Umkirch zur Verfügung gestellt. Deswegen gebührt nicht nur den Sportlern und Künstlern, sondern auch den Unternehmern, die Gewerbesteuer gezahlt haben, ein Oscar für große Leistungen zugunsten des Umkircher Gemeinwesens. Leistungsfähige Gewerbebetriebe und kreative Unternehmer sind die beste Lebensversicherung für eine Gemeinde. Auch die neuen Gewerbeansiedlungen, insbesondere auch die Ansiedlung der Firma Merkur-Frucht GmbH, dürften sich künftig für Umkirch auszahlen. Gute Taten und soziale Werke mit finanziellen Defiziten kann eine Gemeinde nur finanzieren, wenn sie jemand bezahlt. Autor: Werner Semmler
Sender Name:
  E-mail:
You will get a confirmation E-mail to this address.
Receiver E-mail:

 

  Please enter the characters of the following image into the field to the right. This is not case sensitive.
Back to the article

 

© 2009-2021 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

8/12/2022 8:15:20 AM
Your IP-Address: 44.200.171.74