Regionalia
Umkirch
Monday, September 27, 2021
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de/umkirch
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
News

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs grüne Zukunft.

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)

Gold-Bäume, das sind keine Bäume auf denen Gold oder Euros wachsen, sondern Bäume, die in der Sonne leuchten wie Gold. Auf seine „Gold-Bäume“ im Queen-Auguste-Victoria-Park ist Parkschöpfer Werner Semmler besonders stolz. So werden Bäume bezeichnet, die fast während der ganzen Vegetations-Periode eine goldgelbe Blattfärbung aufweisen. Semmler bezeichnet sie in seinem „Konzert der Bäume“ als die „Violinen“ in seinem Park. Seine Park-Bilder „können“ mehr als das weltberühmte Bild der „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci: Sie verändern sich durch das Licht und zeigen immer wieder neue, andere Bilder. Im Wandel von Wachstum, Alter, Jahreszeit, Sonne, Wasser und Blüte zaubern sie immer wieder neue Shows der Natur; und einen farbigen „Indian Sommer“ im Herbst. Für seine Park-Bilder nutzt Semmler das Wunder der Natur: Die oxygene Photosynthese. Sie ist nicht nur der bedeutendste biogeochemische Prozess der Erde, sondern auch einer der ältesten. Die Sonnen-Energie und das Wasser liefern - in der Photosynthese - Sauerstoff, Farben und die Baustoffe des Lebens. Im Kraft-Akt der Photosynthese bildet sich der stickstoffreiche grüne Farbstoff Chlorophyll (von altgriechisch chlōrós „hellgrün, frisch“ und phýllon „Blatt“), mit dem die Pflanzen die Licht-Energie der Sonne zur Bildung von Lebens-Zucker nutzen. Der grüne Farbstoffe in den Bäumen ergänzt sich durch die Tetraterpene Carotine und Xanthophylle (gr. „xanthos“ = gelb, „phyllon“ = Blatt) .

Für die Anthocyane ( von altgriechisch ánthos „Blüte“ oder „Blume“ und kyáneos = „dunkelblau/schwarzblau“) produzieren die Bäume weitere natürliche Farbstoffe, die den Blüten und Früchten der Bäume ihre Farben geben. Die natürlichen Farbstoffe dienen auch als UV-Filter. Im Herbst wird der stickstoffreiche grüne Blattfarbstoff zerlegt und in die Zweige eingelagert. Das Grün verschwindet und kurzfristig dominieren die anderen Farbstoffe, bevor die Blätter fallen, sobald die Verbindungen zu den Zweigen geschlossen wurden. Die „Gold-Bäume“ haben einen genetischen Defekt; deswegen ergrünen sie nicht so stark wie die anderen Bäume und werden auch nicht so alt. Sie bleiben „xanthos“, also gelb und sind beherrscht durch die Xanthophylle, den gelben Farbstoffen, die neben Kohlenstoff und Wasserstoff auch Sauerstoff enthalten. In einem Park der Gartenkunst leisten die „Gold-Bäume“ jedoch im Sommer einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt der Farben-Pracht.

In Zeiten des Niedergangs von Staaten und Währungen und der Vergänglichkeit des menschlichen Seins muss man. so meint Werner Semmler, auch etwas für die realen Werte der Zukunft tun. Werner Semmler pflanze Baum-Lebenwesen. Sie können älter werden als Umkirch (925 Jahre). 

Diese Gold-Bäume wachsen in Umkirchs grüne Zukunft:

Gold-Eiche (Quercus robur Concordia)
Das ist eine seltene Stieleiche von der es nur noch wenige Exemplare auf der Erde gibt. Parkschöpfer Werner Semmler konnte im Ausland eine dieser Gold-Eichen auftreiben und hat sie vor vielen Jahren in den Queen-Auguste-Victoria in Umkirch gesetzt. Sie wächst nur sehr langsam, doch im Frühling treiben ihre Blätter goldgelb aus. Dieses "Natur-Wunder" wurde von der Royal Horticultural Society (RHS), der königlich-britischen Institution für die Förderung der Gartenkunst, als besonders schöner Baum ausgezeichnet. 

Gold-Buche (Fagus sylvatica Zlatia)
Die schöne Buche treibt in jeden Frühjahr goldgelbe Blätter aus.

Gold-Lederhülsenbaum ( Gleditsia triacanthos 'Sunburst') 
Der Lederhülsenbaum wird auch Christusdorn genannt . Er ist jetzt in  Nordamerika heimisch und teibt goldgelb aus.

Gold-Ulme  (Ulmus × hollandica 'Wredei', auch 'Dampieri Aurea')
Diese seltene Ulme erfreut mit ihrem goldgelben Blatt.

Gold-Akazie (Robinia pseudoacacia 'Frisia')
Diese Robinia hat goldgelbe, im Sommer gelbgrüne Blätter und wird 15 Meter hoch. Dieses "Natur-Wunder" wurde von der Royal Horticultural Society (RHS), der königlich-britischen Institution für die Förderung der Gartenkunst, als besonders schöner Baum ausgezeichnet. 

Gold-Amberbaum  (Liquidambar styraciflua 'Aurea' & Golden Treasure)
Der Amerikanische Amberbaum wird auch Storaxbaum oder Seesternbaum genannt. Zahlreiche Exemplare davon stehen im Queen-Auguste-Victoria-Park und zeigen jedes Jahr eine traumhafte orangene Herbstfärbung. Auf eine Insel im Schloss-Weiher wurde ein Amberbaum der Sonderform „Aurea“ gepflanzt. Er verblüfft durch seine goldgelben Blätter.

Gold-Trompetenbaum  (Catalpa bignonioides „Aurea“)
Die Trompetenbäume (Catalpa) stammen aus der Familie der Trompetenbaumgewächse (Bignoniaceae). Von etwa zehn Arten sind vier im gemäßigten Ostasien, vier auf den Karibischen Inseln und zwei in Nordamerika beheimatet. In unserem Park steht sowohl der Gold-Trompetenbaum (Catalpa bignonioides „Aurea“) wie auch der aus China stammende, sehr seltene gelbe Trompetenbaum (Catalpa ovata) und der Trompetenbaum Catalpa x erubeescens „Purpurea“. Auch der gewöhnliche Trompetenbaum (Catalpa bignonioides ) ist vorhanden. Er, wie auch ein Exemplar im Umkircher Pfarrgarten, stammt von einem besonders reich blühenden Baum aus dem Park des Fürsten von Hohenzollern. Parkgärtner Rudolf Efinger hat davon einige Exemplare gezogen.

 

  (Umkircher Nachrichten, Article No. 6523 ISSN 2698-6949)

Created on 7/26/2012 6:35 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  

Gold-Bäume wachsen in Umkirchs Zukunft. (Image: Achim Keller)  
Even more images on the next pages! Just skim through:
 1 of 2   

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2021 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

9/27/2021 7:09:14 AM
Your IP-Address: 3.239.58.199