Regionalia
Germany
Wednesday, September 30, 2020
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FREI MACHEN!

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Grün+Natur

Das Bezaubernde liegt so nah: Gott belohnt die Liebenden, im irdischen Bodensee-Paradies!

Auffahrt in den blauen Pfänder-Himmel zum göttlichen Blick auf das Bodensee-Paradies. (Image: Pänderbahn AG)

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!" Diese Aphorismen für ein kluges Leben, aus Goethes Erinnerungen von 1827, gewinnen bei Reisen in Krisenzeiten einen neuen, tiefen Sinn.

Gott belohnt intelligente Liebende, die mit Scharfsinn und Köpfchen Urlaub machen, statt Verstand & Direktion bei den „Pauschal-Urlaub-Machern “ von TUI und Co abzugeben.

Nur auf Zeit geliehen ist uns nicht nur das Leben, sondern sind auch alle Werte, alle Urlaube und alle Reisen. Nur zu leihen, satt ewig zu besitzen, ist bei vielen Sachen und Dingen viel besser, als sie für viel Geld teuer zu kaufen und aufwendig zu unterhalten. Warum in die Ferne schweifen, wo der schöne Bodensee und die weiße Jacht, samt schneidigem Kapitän und „mit Bemannung“, liegt so nah?

Für unter 50 Euro einen ganzen Tag unterwegs auf einer 50 Meter langen, "geliehenen" Motoryacht der weißen Flotte auf dem schönen, blauen Bodensee? Mit einem Schwebeflug der Pfänderbahn und einem Traumblick auf ein wahres Paradies? Ein Tagesauflug mit der "Weißen Flotte" von Konstanz nach Bregenz und zurück, das ist der Tipp der Regionalia-Redaktion für den Sommer. 

Ihre Yacht am Bodensee für unter 50 Euro: Kommen Sie an Bord!

Kommen Sie an Bord einer weißen Jacht, zu einer Liebesfahrt im Bodensee? Gott belohnt die Liebenden der Natur, in diesem irdischen Paradies. Gehen sie auf die romantischen Spuren der Fischerin vom Bodensee: Die Fischerin vom Bodensee ist eine schöne Maid, juchhee! Werfen Sie einen Blick auf ihre Liebesinsel im Bodensee. Sie brauchen nicht für einige Millionen eine eigene Yacht mit Schiffsbesatzung kaufen. Leihen sie sich einfach eine Motoryacht der “weißen Flotte“ der Bodensee-Schifffahrtsbetriebe, samt Kapitän und mit Besatzung. Einen Tag lang Schiff fahren im Überlinger See - wohin Sie wollen, ein Tagesticket „Überlinger See“ bekommen Sie schon für nur 19 Euro pro Person.

Regionalia Reisetipp für den Bodensee: Tagesausflug mit der "Weißen Flotte.“

Wer die Schönheit des Bodensees und seine Umgebung mit offenen Augen betrachtet, wird erkennen, dass dieser Naturraum ein göttliches Paradies im sich selbst liebenden Universum ist. Alle Städte und Dörfer - rund um den Bodensee - sind eine Reise und einen Besuch wert. Überall gibt es schöne Hotels, Gasthöfe, Restaurants und Strandbäder und man kann am Bodensee gastronomisch vielleicht sogar noch besser leben, als bei „Gott in Frankreich“. Für einen Tagesausflug empfehle ich eine Schifffahrt mit der berühmten „Weißen Flotte“ der Bodensee-Schifffahrtsbetriebe von Konstanz oder Meersburg nach Bregenz und zurück. Die Fahrt führt unter dem scharfen Blick der sündhaften „Imperia“ vom Konstanzer Hafen in die Häfen von Meersburg, Hagnau. Immenstaad, Friedrichshafen, Langenargen, Kressbronn, Nonnenhorn, Wasserburg, Lindau und Bregenz. Besonders beeindruckend ist die Einfahrt in den Hafen der bis 1803 freien Reichsstadt Lindau.

In Lindau von einem "bayerisch brüllenden" Löwen empfangen werden?

Vor einem grandiosen Alpen- und Bodenseepanorama prangen majestätisch der „Bayerische Löwe“ und der „Neue Leuchtturm“. Mit diesen Wahrzeichen der Stadt hat Lindau ohne jeden Zweifel  die schönste Hafeneinfahrt am ganzen Bodensee. Der Neue Leuchtturm von 1856 ist 36 Meter hoch, hat einen Sockelumfang von 24 Metern und einer seltenen Uhr in seiner Fassade. Nach 139 Stufen kann man auf einer Aussichtsplattform einen herrlichen Ausblick bekommen. Der 6 Meter hohe, bewehrte „Bayerische Löwe“ sitzt, auf die Vorderpranken gestützt, auf einem dreistufigen Podest aus Nagelfluh-Konglomerat und blickt zum gegenüberliegenden Schweizer Ufer. Er wurde 1856 von Johann von Halbig, einem berühmten deutschen Bildhauer des Klassizismus, in sechs Teilblöcken (aus einem Kelheimer Marmorblock) geschlagen und wiegt ca. 70 Tonnen.

Die Hafenanlage stand früher im Eigentum der Deutschen Bahn. Sie verkaufte den Hafen an die baden-württembergischen Stadtwerke Konstanz und entfachte damit längere Streitigkeiten zwischen dem badischen Konstanz und dem bayrischen Lindau. Das Politikum wurde gelöst: Seit 2010 verkünden die Lindauer wieder stolz: Der Löwe im Hafen von Lindau brüllt bayerisch.

Abfahrtszeiten:
Abfahrt ab Hafen Konstanz um 08.50 Uhr - Ankunft in Bregenz um 12:22 Uhr
Abfahrt ab Hafen Meersburg um 08:50 Uhr - Ankunft in Bregenz um 12:22 Uhr

Alternativ
Abfahrt ab Hafen Konstanz um 09:40 Uhr – Ankunft in Bregenz um 13:22 Uhr

Abfahrt ab Hafen Meersburg um 10:10 Uhr – Ankunft in Bregenz um 13:22 Uhr

Rückfahrt in Bregenz um 17:30 Uhr - Ankunft in Meersburg um 19:30 Uhr und in Konstanz um 20:10 Uhr

In Bregenz kann man in der Stadt das Mittagessen einnehmen und danach mit der Pfänderbahn auf den Pfänder fahren. Die Bergstation liegt nur wenige Minuten vom Hafen entfernt. Man kann das Mittagessen aber auch auf dem Berg, zum Beispiel im Berghaus auf dem Pfänder, einnehmen und dabei den Ausblick genießen. Bei meinem Testessen hat mich die „Massenabfertigung“ und die bescheidene Qualität im Berghaus Pfänder nicht überzeugt. Mein Geheimtipp: Nach Ankunft im Hafen ein gepflegtes Mittagessen vis-à-vis vom Hafen, mit Blick auf die Altstadt und den Pfänder und unter alten Kastanienbäumen im Garten des historischen Gasthauses „Zum Kornmesser“, in der Kornmarktstraße 5 in Bregenz.

Filmkulisse Bodensee: Die Fischerin vom Bodensee.

Die Fischerin vom Bodensee ist ein deutscher Heimatfilm von 1956 bei dem Harald Reinl Regie führte. Die Hauptrollen waren mit Marianne Hold, Gerhard Riedmann, Annie Rosar und Joe Stöckel besetzt. Der Film spielt vor der malerischen Kulisse des Bodensees mit den Orten Friedrichshafen, Schloss Kirchberg, Hagnau, Meersburg und den Pfahlbauten von Unteruhldingen. Der Titel und die Melodie für den berühmtem Film wurde dem gleichnamige Volkslied nach von Franz Winkler (1906–1962) von 1947 entnommen. Die Liebesszene wurde auf der sogenannten „Liebesinsel“ vor Radolfzell gedreht, Die Liebesinsel ist eine kleine unbewohnte Insel im Bodensee. Sie liegt im Zeller See, einem Teil des zum Bodensee gehörenden Untersees, ist der Halbinsel Mettnau (rund 200 südlich) vorgelagert. Sie gehört heute zum Naturschutzgebiet Halbinsel Mettnau, auf der Gemarkung der Stadt Radolfzell am Bodensee. Die Liebesinsel hat eine Fläche von nur 2620 m², eine Länge von 97 Metern und eine Breite zwischen 15 und 42 Meter.

Der Bodensee: Drittgrößter See Europas.

Der Bodensee ist die Bezeichnung von zwei Seen, die durch den Flussabschnitt des Rheins verbunden sind. Der sogenannte Obersee und der Seerhein verbindet zum Untersee. Der Bodensee liegt im sogenannten Bodenseebecken, im nördlichen Alpenvorland. Der See wird vom Rhein durchflossen, der Zufluss heißt Alpenrhein, der Abfluss mündet in den Hochrhein. Am Bodensee sind die Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Uferlänge beider Seen summieren sich auf 273 km, 173 km liegen in Deutschland (Baden-Württemberg 155 km, Bayern 18 km), 28 km in Österreich und 72 km in der Schweiz. Der Bodensee ist (mit Obersee und Untersee) mit 536 km² nach dem Plattensee (594 km²) und dem Genfersee (580 km²) flächenmäßig der drittgrößte, gemessen am Wasservolumen (48,5 km³), nach dem Genfersee (89 km³) und dem Gardasee (49,3 km³), der drittgrößte See Mitteleuropas. Er erstreckt sich zwischen Bregenz und Stein am Rhein über 69,2 km. Sein Einzugsgebiet beträgt rund 11.500 km². Die Fläche des Obersees beträgt 473 km² und erstreckt sich zwischen Bregenz und Bodman-Ludwigshafen über 63,3 km. Zwischen wischen Friedrichshafen und Romanshorn ist derr See 14 km breit. An seiner tiefsten Stelle (zwischen Fischbach und Uttwil) ist der See 251 Meter tief. Der Bodensee ist Deutschlands größter und tiefster See. Hauptzufluss des Obersees des Bodensees ist der Alpenrhein. Der Alpenrhein und der Seerhein vermischen sich nur bedingt mit den Seewässern und durchströmen die Seen in Bahnen. Neben dem Rhein aus den Alpen wird der Bodensee noch aus diesen Gewässern gespeist: Dornbirner Ach, Bregenzer Ach, Leiblach, Argen, Schussen, Rotach, Seefelder Aach, Stockacher Aach, Salmsacher Aach, Aach (bei Arbon), Steinach, Goldach, Alter Rhein und Radolfzeller Aach.

Himmelfahrt mit der Pfänderbahn: Traumblick vom Pfänder ins Bodensee-Paradies.

Vom 1064 Meter hohen Pfänder, dem Vorarlberger Berg am Bodensee, genießt man einen einzigartigen Blick über den gesamten Bodensee und auf rund 240 Alpengipfel Österreichs, Deutschlands, Liechtensteins und der Schweiz. Im Osten sind die Allgäuer- und Lechtaler Alpen, der Blick schweift weiter über den Bregenzerwald, das Arlberggebiet und den Silvretta. Über den Rätikon reicht die Fern-Aussicht bis zu den Schweizer Bergen und den Ausläufern des Schwarzwaldes. Mit der modernen Pfänder-Panoramaseilbahn schweben Sie in nur sechs Minuten auf den Pfänder. Die Pfänderbahn ist täglich geöffnet. Der Hausberg von Bregenz bietet nicht nur eine fantastische Aussicht und einen Rundblick über die Bodenseeregion, im Aussichtsrestaurant „Berghaus Pfänder“ können Sie sich nach einer Wanderung oder Radtour stärken, bevor es mit der Pfänderbahn wieder in Richtung Talstation geht. Besonders beliebt bei Familien ist auch der Alpenwildpark. Dort gibt es neben Kleintiergehegen mit Hasen und Zwergziegen auch Wildtiergehege mit imposanten Steinböcken, Hirschen und Wildschweine und Murmeltiere. Ihr Fußweg vom Bregenzer Hafen zur Talstation dauert ca. acht Gehminuten.

Die Weiße Flotte vom Bodensee der Bodensee-Schiffahrtsbetriebe
Bilder: Bodensee-Schiffahrtsbetriebe GmbH, Konstanz

MS München

Am 1. August 1962 hieß es für das neue Motorschiff München zum ersten Mal offiziell "Leinen los". Als eines der größten Schiffe unserer Flotte ist sein Haupteinsatzgebiet der Überlinger See und der Obersee – insbesondere als Bregenzer. Anzahl der Decks 3   -Innensitzplätze 335

MS Schwaben

Unser Herzstück der Weißen Flotte gilt als Geheimtipp unter den Schiffsliebhabern: aus dem Baujahr 1937 gilt MS Schwaben als echter Klassiker am Bodensee.Anzahl der Decks 3, Innensitzplätze 260

MS Überlingen

Das größte Schiff der Flotte wurde im Juni 2010 in Betrieb genommen und setzt hinsichtlich Qualität und Innovation einen neuen Maßstab.Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 222.

MS Stuttgart

Das große Dreideckmotorschiff tritt 1960 den Dienst an. Dem MS Stuttgart folgt 1962 das Schwesterschiff MS München. Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 323

MS Reichenau

MS Reichenau ist das „kleinste“ Schiff der Flotte. Die flache Form ermöglicht auch bei einem mittleren Wasserstand ein Passieren der alten Rheinbrücke in Konstanz. Anzahl der  Decks 2 Innensitzplätze 96

MS Konstanz

Wer das MS Konstanz mit seinen zeitlos eleganten Proportionen sieht könnte vermuten, das Schiff sei wohl ein Neubau. Anzahl der Decks 2 Innensitzplätze 302

MS Baden

Das MS Baden ist das derzeit älteste aktive Fahrgastschiff unserer Flotte. Für Schiffsliebhaber gilt die „alte Dame“ seit Jahren als Ikone. Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 144.

MS Karlsruhe

Am 28. April 1937 wurde MS Karlsruhe feierlich in Dienst gestellt. Seit vielen Jahren zählt das Motorschiff zu den bevorzugten Publikumslieblingen auf dem Bodensee. Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 232.

MS Graf Zeppelin

Unser in Friedrichshafen beheimatetes und nachdem Luftfahrtpionier Graf Zeppelin benanntes Schiff präsentiert sich auf Obersee und Überlingersee. Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 492.

Bodensee-Fähre Euregia

Unsere Motorfähre befördert täglich auf dem Liniendienst zwischen Friedrichshafen und Romanshorn zahlreiche Passagiere, Autos, LKWs und Fahrräder. Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 268.

MS Stadt Radolfzell

Das neuartige Raumkonzept sowie die flache Bauart unseres Motorschiffs Stadt Radolfzell bietet ein einzigartiges Ambiente für kleine Gesellschaften bis maximal 100 Personen.Anzahl der Decks 2 Innensitzplätze 172.

MS Lindau

Die MS Lindau setzt neue Maßstäbe im Hinblick auf Sicherheit, Komfort & Medientechnik. Anzahl der Decks 3 Innensitzplätze 224.

MS Uhldingen

Unser über 40 Jahre altes Traditionsschiff fährt jährlich über 15.000 Schiffs-Kilometer. Anzahl der Decks 2 Innensitzplätze 96.

MS Bayern

Die „Bayern“ bietet 96 Sitzplätze im Salon und 116 Sitzplätze teilweise überdacht, auf dem großen Sonnendeck. Anzahl der Decks 2 Innensitzplätze 116.

Author:  Werner Semmler Chefredakteur (Regionalia Deutschland, Article No. 17148 ISSN 2698-6949)

Created on 8/17/2020 5:13 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Der romantische Hafen von Lindau mit dem bayrischen Löwen, dem Wachturm und unserem Autor bei seiner Testfahrt mit der weißen Flotte. (Image: Regionalia)  

Traumblick aus der schwebenden Gondel der Pfänderbahn auf den Bodensee (Image: Regionalia)  

Sonnenuntergang am Bodensee (Image: Regionalia)  

Die Pfänderbahn mit dem Ausblick auf den Bodensee im Winter (Image: Pfänderbahn AG)  

Internationales Publikum mit der weißen Flotte im Bodenssee-Paradies (Image: Regionalia)  
 
 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2020 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

9/30/2020 8:45:14 AM
Your IP-Address: 3.226.248.180