Regionalia
Germany
Thursday, November 14, 2019
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

Es ist abenteuerlich und faszinierend, zu einem unbekannten Ziel aufzubrechen. Doch dauerhaften Ziel-Erfolg gibt es nur mit intelligenten Gedanken, sorgfältiger Planung, exakter Ausführung und nach harter Arbeit. Werner Semmler

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Essen+Genuss

Fürstliche Hochzeits-Macher in Badens Sonne: Rocco und Nicole Leone rocken Gastronomie mit Traum-Hochzeiten.

Rocco und Nicole Leone zelebrieren Traum-Hochzeiten im ehemals fürstlichen Gutshof in Umkirch. (Image: Rocco Leone)

In der strahlenden Sonne des Schlemmer-Landes Baden Hochzeit zu feiern ist der neue Hit.
Die „Hochzeit der Liebe“ gilt als größtes Fest des Lebens. Dieses besondere Fest will nicht nur groß gefeiert, sondern auch gut vorbereitet werden. Das erfordert ein perfektes Arrangement. Mann und Frau lassen es sich heutzutage einiges kosten. Von 40 bis 200 Euro pro Person werden heute exquisite Hochzeits-Menüs verkauft.

Unter Kennern der anspruchsvollen badischen Gastronomie zirkuliert das Bonmot, „die Leones sind jetzt im Kommen“: Als fürstliche Hochzeitsmacher im ehemaligen Gutshof der Fürsten von Hohenzollern in Umkirch!

Man meint damit das deutsch-italienische Gastronomen-Trio Birgit, Nicole und Rocco Leone. Die Leones begleiten die Träume der Liebenden mit entzückenden Hochzeitsfesten. Und tatsächlich: Rocco Leone „rockt“ derzeit, mit den neuen Ideen und Emotionen eines Italieners - und der soliden Fach- und Tatkraft eines Deutschen - die regionale Gastronomie. Wenn er den Saal des Gutshofes in ein „Chambre Séparée pour le mariage d'amour“ verwandelt fühlt man es pur: Amore, Amore!

Als er im Januar 2013 die Umkircher „Lokalität Gutshof“ übernahm, wurde er nur milde belächelt. Mancher sagte ihm einen schnellen wirtschaftlichen Tod voraus. Doch das Gegenteil trat ein. Der gelernte Koch hatte Können, Phantasie, Ausdauer, Fleiß und Energie und legte eine beachtenswerte Rallye auf das gastronomische Parkett. Von den Umkirchern konnte er freilich nicht leben oder überleben; er brauchte eine bessere Idee, um von außerhalb zu florieren. Leone und seine Frau wurde zu den führenden „Hochzeitsmachern“ in der Region. Fast wöchentlich einmal lassen die Leones die Hochzeitsglocken im Gutshof läuten und bewirteten bis zu 170 Gäste der jeweiligen Hochzeitsgesellschaften.

Mit seinen feinen Menüs und seinen festlichen Arrangements legte er nicht nur das erste Fundament für das Hochzeits-Glück der Brautpaare, sondern auch für seinen eigenen Erfolg. Leones Rezept für den Zulauf der Hochzeitsgesellschaften: Lokalität, Arrangement, Qualität und die Liebe müssen stimmen. Leone und seine Frau geben ihre Liebe dem Kochen und ihr Herz dem Brautpaar. Damit bestücken sie ihre berauschenden Hochzeitsfeste. Das spricht sich immer mehr herum. Leone ist inzwischen an den gängigen Hochzeitstagen überwiegend ausgebucht. Anfragenden muss er häufig mitteilen: „Heirat bei uns leider nur noch zwischen Montag und Donnerstag möglich“.

Mit seiner Mutter als Gastgeberin rockt Leone im Sommer auch noch die Gastronomie am Opfinger See. Dort betreibt er eine gut florierende „Strandbunde“ mit Sitzplätzen und Sonnenschirmen und versorgt die Besucher (in Selbstbedienung) mit Speisen und Getränken. Auf seiner Erfolgsspur hat der Koch und Gastronom Rocco Leone nun auch noch das alteingesessene italienische „Premium Restaurant Pizzeria Pinocchio“ von Enzo Guida in Freiburg und dessen Kaffee-Marke „Enzoro“ übernommen. Mit dieser eigenen Kaffee-Rezeptur will er Furore bei den Liebhabern von edlem Kaffee und italienischem Espresso machen.

Lesen Sie nachfolgend die Biografie von Rocco Leone und die Beschreibung seiner Betriebe. 

 

Zu viel Auswahl schadet der Qualität: Gelernte handwerkliche Menü-Köche 
sind gefragter als "Speisen-Verkäufer" und Oberkellner mit Convenience-Food.

Der Berliner Sterne-Koch Markus Semmler und viele andere Spitzenköche unseres Landes haben inzwischen erkannt, was ich als alter Restaurant-Kritiker den Köchen seit Jahren predigte: Wer bis zu dreißig und mehr verschiedene Gerichte auf großen Speisekarten führt, kann nicht alles „à la minute“ und in bester Qualität frisch auf den Tisch bringen. Er rutscht in die Pleite oder er muss astronomische "Adlon-Preise" verlangen, wenn er jedem Gast seine kleine Portion frisch und extra kochen will. Mancher Blumenkohl oder Salatkopf ist für einen allein eben viel zu groß, um frisch verzehrt zu werden. Markus Semmler bewirtet deswegen in der deutschen Hauptstadt nur noch Gesellschaften ab 10 Personen und kocht für sie leckere und frische Menüs. Nur so kann er Spitzenqualität bieten. Auch Rocco und Nicole Leone mussten das in der Provinz lernen. Vor allem mussten sie erfahren: Sie konnten zwar viele nette Bürgerinnen und Bürger als Kunden gewinnen, doch viele Umkircher wollen sich nicht gerne - vor ihren Mitbürgern - auf dem Präsentierteller zeigen, wenn sie edel speisen und die Sektkorken knallen lassen; viele gehen deshalb auswärts zum Essen, wenn sie anonym bleiben wollen. Es wäre sehr naiv, zu glauben, in Umkirch könnte ein Restaurant dieser Größe vom billigen Stammessen leben. Leone musste sich also noch andere Kunden suchen, wenn er in Umkirch mit dem Gutshof überleben wollte. Und er fand eine Marktnische: Als Hochzeitsmacher. Er ging nicht unter, weil er die „Goldene Regel“ der Gastronomie bieten konnte: Ein gelernter, talentierter und fleißiger Koch, der etwas kann, geht niemals unter, ein Oberkellner, der ein Restaurant besitzt, aber selber nicht kochen kann, vielleicht schon.

Essensverkäufer oder gelernter Koch?

In der Gastronomie sind immer mehr „Essensverkäufer“ und ehemalige Kellner ohne Kochausbildung unterwegs. Diese sind von angestellten Köchen anhängig und bieten oft Convenience Food. Rocco Leone ist gelernter Koch und kann vorzüglich kochen. Die Hochzeitstorten und Desserts von Nicole Leone sind erstklassig. Berühmt ist ihr Rüblikuchen. Die „Rüeblitorte“ ist eine Schweizer Kuchenspezialität aus dem Aargau. Sie besteht aus einer Biskuitmasse mit Karotten und Nüssen. Leones Torte bekommt - nach ihrem Genuss - in der Reminiszenz beste Bewertungen; ich habe diese Torte noch nie so gut gegessen.

Die Geschichte des Gutshofes: Rogg-Schnäppchen?

Die Gemeinde Umkirch hatte den ehemaligen Gutshof der Fürsten von Hohenzollern aus seinem Stammgut günstig übernommen und ließ ihn und die ehemaligen Scheunen zu einem multifunktionalen Geschäfts-, Tagungs- und Veranstaltungshaus ausbauen. Es flossen beachtliche Gelder aus dem Sanierungsprogramm ländlicher Raum und Bürgermeister Walter Laub und sein Gemeinderat engagierten den Projektentwickler Willi Sutter aus Kirchzarten, um aus dem historischen Gebäude im Zentrum von Umkirch eine vielseitig verwendbare Liegenschaft zu kreieren. Sutter gilt als Spezialist für die Nutzbarmachung alter Gebäude, die Gutshofsanierung ist ihm exzellent gelungen und bekam neue Technik und alten Charme. Mit ins Boot nahmen die Gemeinde den Freiburger „Gaststätten-Kreateur“ Markus Rogg (Bellini GmbH). Rogg erhielt einen Erbpachtvertrag der Gemeinde für 30 Jahre und Zuschüsse aus dem Landessanierungsprogramm des Landes. Er baute ein Lokal in den Gutshof. Da Rogg selbst das beachtliche Wagnis des Betriebs von Gaststätten ungern selbst übernimmt, verpachtete er seine Lokale fast stets an junge Pächter, denen er das Risiko überlässt. Für manchen Jungunternehmer wurde das schon zum vermeintlichen "Himmelfahrtskommando". Nach Pächterwechseln wurde im Jahr 2013 Rocco Leone Pächter des Guthofes. Bürgermeister Walter Laub teilte dazu auf Rückfrage mit: „Die Gemeinde ist Eigentümerin des Grundstücks, auf dem die Gutshofscheunen stehen. Für die neu ausgebauten Scheunen hat die Gemeinde zugunsten von Herrn Rogg Teilerbbaurechte für jede neu gebaute Gewerbeeinheit bestellt. Das Teilerbbaurecht für den Bürgersaal steht der Gemeinde zu. Der Erbbaurechtsvertag läuft 30 Jahre und jede Gewerbeeinheit kann dann einzeln oder ganz zu einem fest definierten Preis zurückgekauft werden. Für die Sanierungsmaßnahmen gab es Zuschuss aus dem Landessanierungsprogramm“. Nach dem deutschen Erbbaurechtsgesetz erlischt das Erbbaurecht nach der vereinbarten Zeit und die auf dem Grundstück befindlichen Gebäude fallen an den Grundstückseigentümer (dominus soli) zurück. Der Erbbauberechtigte (superficiarius) erhält nach § 27 ErbbauRG eine Vergütung für den Gebäudewert. Für Markus Rogg dürfte dies ein Super-Fiskalgeschäft mit dem Grundstück sein.

Die Lokalität Gutshof

Mit dem Slogan „Lust auf Lecker“ überzeugt die Lokalität mit einer gut bürgerlichen Küche. An Sonn- und Feiertagen bietet Rocco Leone ein Brunchbuffet zum Preis von 16,90 Euro pro Person an. Kinder von 3-5 Jahre zahlen 4,50 Euro und Kinder von 6-11 Jahre 8,50 Euro. Wegen der guten Qualität sind die Plätze oft ausgebucht und eine Reservation ist erforderlich. Im Gutshof-Saal können Hochzeiten und sonstige Veranstaltungen mit bis zu 170 Personen durchgeführt werden.

Biographie

Rocco Alexander Leone wird am 28. Juli 43 Jahre alt.
Das ist sein beruflicher Werdegang:

Vom 14. bis zum 16. Lebensjahr Mitarbeit in der Küche des elterlichen Betriebes.
Vom 16. bis 19. Lebensjahr Ausbildung zum Koch im „Golfrestaurant Munzingen“, bei Bernhard Siegler.
Danach: Koch in verschiedenen elterlichen Betrieben und in der österreichischen Küche in Bad Gastein sowie im Kur-Hotel Daum in Bad Krozingen. Nicole Leone ist Restaurant-Fachfrau und Köchin, Mutter Birgit Leone Hotelfachfrau und Köchin.

Lokalität Gutshof, Inhaber: Rocco Leone
Hauptstraße 3, 79224 Umkirch - Telefon 0 76 65 - 93 90 201
E-Mail: info@lokalitaet-gutshof.de

Author:  Werner Semmler Chefredakteur (Regionalia Deutschland, Article No. 14485 ISSN 2698-6949)

Created on 7/12/2019 6:46 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum "Fest der Liebe" in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Rocco Leone)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  

Traum-Hochzeiten: Rocco und Nicole Leone bitten zum Fest der Liebe in den fürstlichen Gutshof von Umkirch. (Image: Regionalia)  
Even more images on the next pages! Just skim through:
 1 of 4   

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2019 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

11/14/2019 1:46:51 AM
Your IP-Address: 18.207.249.15