Regionalia
Germany
Saturday, January 25, 2020
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Slogan

Es ist abenteuerlich und faszinierend, zu einem unbekannten Ziel aufzubrechen. Doch dauerhaften Ziel-Erfolg gibt es nur mit intelligenten Gedanken, sorgfältiger Planung, exakter Ausführung und nach harter Arbeit. Werner Semmler

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Essen+Genuss

Weltklasse: Das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg und das Silvestermenü von Christoph Rüffer.

Zu allen vier Jahreszeiten Kreativität in der Küche des Hamburger Hotels Vier Jahreszeiten: Küchendirektor Christoph Rüffer (Image: Guido Leifhelm)

Wer in Hamburg ankommt, hat ein Zuhause fürs Leben, sagte einmal der deutsch-italienische Journalist und Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo. Es wird kolportiert, nirgendwo strahle der Himmel so schön wie in Hamburg, wenn es nicht regnet. In Hamburg sagt man „Tschüss“ und meint auf Wiederseh'n und wer einmal in Hamburg war, will Hamburg immer wieder sehen.

Hamburgs ehemals berühmtester Bürger Helmut Schmidt sagte einmal über seine Heimatstadt: „Es bleibt Hamburg, diese großartige Synthese einer Stadt aus Atlantic und Alster, aus Buddenbrooks und Bebel, aus Leben und Lebenlassen. Ich liebe diese Stadt mit ihren kaum verhüllten Anglizismen in Form und Gebärden, mit ihrem zeremoniellen Traditionsstolz, ihrem kaufmännischen Pragmatismus und ihrer zugleich liebenswerten Provinzialität“

Und selbst, wenn Hamburg im Regen liegt und nur der Asphalt glänzt, glänzt immer noch das Hotel Vier Jahreszeiten. Wenn die Hamburger singen, „Hamburg meine Perle, Du wunderschöne Stadt“, so darf man gewiss konstatieren, dass auch das Vier Jahreszeiten eine wunderschöne Perle ist, eine Hotelperle. Dieses Luxushotel ist wirklich eine Königin unter den schönsten Grand-Hotels der Welt. Das habe ich bereits in meiner Veröffentlichung über "Die Königinnen der Hotels" 1977 festgestellt, als das Haus noch von Gert Prantner geleitet wurde.

Wer im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg Silvester feiert, befindet sich an Hamburgs feinster Adresse. Im Hamburger Vier Jahreszeiten gibt’s zu Neujahr keine „Hamburger“ zum Essen, sondern Delikatessen mit Finessen; für Hamburger Bürger und Gäste aus aller Welt. Sie verabschieden das alte und begrüßen das Neue Jahr und lassen es sich dabei nicht schlecht gehen. Es ist kein Hamburger Klönschnack, sondern Ehrensache: Das Silvester-Menü im Hotel Vier Jahreszeiten ist Weltklasse. Perlen haben Anziehungskraft: Durchs Tor zur Welt kommen sie immer wieder zurück nach Hamburg , zu allen Lebens- und Jahreszeiten und ins Hotel Vier Jahreszeiten.

Regionalia Deutschland veröffentlicht einige Silvester-Menüs von ausgewählten "Maître de Cuisine" aus Deutschland. Hier das feine Menü des Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg im PDF. 

Das Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg.

Das Luxushotel am Neuen Jungfernstieg zählt zu den besten und luxuriösesten Grand-Hotels der Welt. Es gehört als 5-Sterne-Hotel mit der höchsten Klasse „Superior“ seit 1966 zur Hotel-Allianz „The Leading Hotels of the World“. Das Hotel wurde von Friedrich Haerlin gegründet. Dieser ersteigerte am 24. Februar 1897 eine kleine Pension an der Binnenalster und baute sie später zum Luxushotel Vier Jahreszeiten um. Nach Erweiterungen (1905) und dem Zukauf weitere Immobilien (1911) wurde es zum vornehmsten Grand-Hotel. Im Jahr 1932 übernahm Fritz Haerlin (Sohn des Gründers) das Luxushotel. Er investierte und eröffnete das Café Condi im Biedermeierstil und den rustikalen „Jahreszeiten Keller“. Im Jahre 1973 übernahm Gert Prantner die Hoteldirektion. Die Haerlin-Erben verkauften das Hotel 1989 für 215 Millionen DM an die japanische Aoki Corporation. Diese verkaufte am 31. Juli 1997 das Hotel an die Raffles International Limited und bestellte danach Ingo C. Peters zum neuen Direktor des Hotels. Ab dem 30. April 2007 gehörte das Hotel  zur kanadischen Hotelgruppe Fairmont Hotels & Resorts und wurde 2008 bis 2010 für rund 25 Millionen Euro saniert. Im Februar 2013 gab es erneut einen Eigentumswechsel. Die Vermögensbeteiligungsgesellschaft der Familie Dohle erwarb das Hotel für angeblich 35 Millionen Euro und überließ nach umfangreichen weiteren Investitionen die Betriebsführung „Fairmont Hotels & Resorts“.

Heute unterhält das Hotel mit rund 220 Angestellten 156 Zimmer, 7 Restaurants und 2 Bars. Das Hotel Vier Jahreszeiten wird betrieben von der HVJ GmbH & Co. KG und von deren Geschäftsführern Ingo C. Peters und Norbert Jakobs geleitet. Eigentümer des Hotels ist die Handelsgruppe Dohle mit Sitz in Siegburg. Dohle betreibt u.a. rund 100 HIT-Märkte mit rund 6000 Mitarbeitern und tritt als Franchisegeber auf. Im Jahr 2003 gründete die Familie Dohle die heutige „Kurt und Maria Dohle-Stiftung“ , eine gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts.

Das Hotel-Restaurant Haerlin wird seit 2010 von Küchenchef Christoph Rüffer geleitet und erhielt 2012 den zweiten Michelin-Stern. Beim „Gault Millau“ wurde Christoph Rüffer 2014 mit 19 Punkten „Koch des Jahres“. Das Fachmagazin „Feinschmecker“ zeichnete das Restaurant Haerlin 2014 als „Restaurant des Jahres“ aus.

Biographie Christoph Rüffer

Ab 1989 Ausbildung zum Koch im Sheraton Hotel in Essen. 1992 Wechsel in das Restaurant „Le Gourmet“ München unter Otto Koch. 1994 Wechsel zum „Hotel Résidence" Essen, unter Henri Bach. 1996 Wechsel in die „Schwarzwaldstube“ im Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn, unter Harald Wohlfahrt. 1997 Wechsel zum Hotel-Restaurant „Bareiss“ unter Küchenchef Claus-Peter Lumpp. 1998 erneuter Wechsel zum „Hotel Résidence“ Essen. 1999 Wechsel ins „Fährhaus Munkmarsch“ auf der Insel Sylt. Nach der Meisterprüfung dort Küchenchef, erster Michelin-Stern und 17 Punkte im Gault Millau. Seit März 2015 Juror in ZDF-Sendungen.

Author:  Werner Semmler Chefredakteur (Regionalia Deutschland, Article No. 15868 ISSN 2698-6949)

Created on 12/11/2019 11:40 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Das 7-Gänge-Silvester-Menü des Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg zum Preis von 360,00 EUR pro Person (PDF Document: Hotel Vier Jahreszeiten)  
   
 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2019 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

1/25/2020 1:36:41 PM
Your IP-Address: 18.232.55.175